DIE KUNDENSICHT MESSBAR MACHEN

KUNDEN SPIELEN BEI DER ENTWICKLUNG INNOVATIVER ANGEBOTE KAUM EINE ROLLE

Es ist heute Standard, Kunden im Rahmen von Design Thinking-Workshops in die Entwicklung einzubinden. Kurz vor Markteinführung suchen Testkunden dann nach Bugs und Usability-Problemen. Im Feld folgt dann die obligatorische Zufriedenheitsbefragung.

Die lange Liste gescheiterter Innovationsideen zeigt, dass das nicht reicht. Viel zu oft gelingt es nicht, überzeugende Angebote auf den Markt zu bringen.

Das Ergebnis sind geringe Nutzungsquoten, stockende Diffusion, geringe Konversion und niedrige Zahlungsbereitschaft.

Dazu kommt noch ein erheblicher Imageverlust für die Anbieter, die gerne Innovations- und Digitalisierungskompetenz gezeigt hätten. 

Lange Zeit nahmen Firmen in Kauf, dass der Einstieg in die Digitalisierung nicht kurzfristig zu nennenswerten Erlösen führt, aber gerade in der Krise fragen selbst die geduldigsten Controller irgendwann nach dem Business Case.

Die Kundensicht in die Entwicklung einbeziehen
Kundenorientierung erfordert, dass die Kundenperspektive in Kennzahlen übersetzt wird

MANAGEMENT UND ENTWICKLUNG BENÖTIGEN EINEN ÜBERSETZER

Jedes Unternehmen besitzt Kundenwissen. Aber nur ein kleiner Teil davon wird genutzt, um Produkte und Services zu verbessern und Umsatzpotenziale zu nutzen. Warum?

Wir bei UScale sind überzeugt, dass die Kundenorientierung nicht in Sonntagsreden und Keynotes gehört, sondern in die tägliche Arbeit. Das gelingt aber nur, wenn die subjektiven Kundenmeinungen in harte Management-Kennzahlen und konkrete To-Dos übersetzt werden. 

Lassen Sie uns Ihr Übersetzer sein. Wir bei UScale haben mit unseren universitären Partnern ein passgenaues Kundenkonstrukt für innovative Produkte und Services entwickelt. Damit machen wir die Kundensicht messbar und bereiten diese so auf, dass alle im Unternehmen konkret damit arbeiten können:

  • Investoren und Projektmanagern liefern wir eine Aussage zum Product-Market-Fit ihres Produkts, mit dem sie den zukünftigen Markterfolg sehr gut abschätzen können.
  • Innovationsmanager unterstützen wir mit einem Werkzeug zur Priorisierung von Inno-Ideen.
  • Produktmanagern geben wir einen KPI an die Hand, mit dem sie die Zieldimension “Kunde” gleichrangig zu Budget und Zeit im Projekt steuern können.
  • Entwickler und IT erhalten für ihre Lastenhefte konkrete Kundenanforderungen, die für den Produkterfolg ausschlaggebend sind.
  • Marketing und Vertrieb zeigen wir, mit welchen Botschaften eine Innovation am erfolgreichsten im Markt platziert und verkauft werden kann.